Veranstaltungsdetail

Schulentwicklung als Daueraufgabe

19Z0210006
Ausgefallen

Beschreibung

Schulentwicklung ist ein Prozess, der sich nicht nur auf einzelne Arbeitsschwerpunkte, Themen, Projekte, administrative Routinen oder auf andere Einzelbereiche der schulischen Arbeit bezieht. Sie sollte ganzheitlich angelegt sein und Einfluss auf den Schulalltag und die gesamte Organisation "Schule" haben. Dabei sollten letztlich alle Anstrengungen darauf ausgerichtet sein, die Lern- und Arbeitsbedingungen der Schülerinnen und Schüler kontinuierlich zu verbessern. Systematische Schulentwicklung setzt transparente Strukturen, Zuständigkeiten und Abläufe voraus. Sie wird aber auch maßgeblich von der Akzeptanz, der Veränderungsbereitschaft und der Kreativität aller Beteiligten beeinflusst. Das Steuern dieses Prozesses stellt auch für "gestandene“ Schulleitungen – nicht zuletzt in Verbindung mit den laufenden, auch von außen an die Schulen gerichteten Anforderungen – eine besondere Herausforderung dar. Folgende Fragen stehen daher im Mittelpunkt der Fortbildung:
- Wie kann Schulleitung nachhaltige Veränderungsprozesse gezielt und strukturiert steuern?
- Wie kann es gelingen, möglichste viele im Kollegium für Schulentwicklung zu motivieren und für Veränderungen zu gewinnen?

Diese Veranstaltung ist gleichzeitig Wahlpflichtveranstaltung für die verpflichtende Fortbildung neuer Schulleiterinnen und Schulleiter.

Schulleitung
Berufsbildende Schule Förderschule Grundschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Schulleitung
Schulentwicklung Qualitätsentwicklung Qualitätsarbeit Evaluation Prozesssteuerung ZfS
ja

Organisation

Fortbildung
Annika Hacklin, Matthias Ritter
Bad Kreuznach
Tagung
Annika Hacklin
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Steinkaut 3
55543 Bad Kreuznach
07.11.2019
09:30 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
10.10.2019