Veranstaltungsdetail

Marx allerorten - Eine (kritische) Bilanz im Jubiläumsjahr

1813100025
Freigegeben

Beschreibung

Die große Trierer Sonderausstellung zu Leben und Werk, aber auch den Fortwirkungen von Karl Marx hat mit ihren zwei bzw. drei Ausstellungsteilen viele Besucherinnen und Besucher angezogen und auch im Rahmen der begleitenden pädagogischen Arbeit Akzente gesetzt. Das Karl Marx-Haus präsentiert sich zudem seit Mai mit einer neuen Dauerausstellung. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres wird diese Ausstellung Ausgangspunkt einer zweitägigen Tagung für Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz und Ostbelgien sein, ergänzt um eine Rückschau auf die mehrteilige Landesausstellung und die vielfältigen Lernpotentiale, die in der beabsichtigten Historisierung, in ihren Fragestellungen, Objekten, Materialien und Vermittlungsmethoden etc. stecken. Auf dem Weg durch die Trierer Innenstadt, im Dialog mit Ausstellungsmachern und -pädagogen sowie mit Autoren der PL-Handreichung wird gefragt werden, wie Marx, sein Werk, seine Zeit und seine Kritik auch über das Jubiläum hinaus schüler- und altersgerecht aufbereitet und mit gegenwärtigen Bezügen versehen werden können.

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Marx Engels Sozialismus Kommunismus Trier Ökonomische Bildung Wirtschaft Verwaltung Sozialkunde Politikwissenschaft
nein

Organisation

Fortbildung
Michael Duhr, Sabine Gans, Ulrich Eymann, Katharina Ackenheil, Dr. Rainer Auts, Dr. Jens Giesdorf
Trier
Kurs
Frank Kühn, Jan Hendrik Winter
Karl-Marx-Haus
Brückenstr. 10
54290 Trier
15.11.2018
09:30 - 18:00
16.11.2018
09:00 - 18:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
überregional
18.10.2018