Veranstaltungsdetail

Sexualisierte Gewalt - Was das Krisenteam beachten sollte

1934590104
Findet statt

Beschreibung

Alle von sexualisierter Gewalt betroffenen Kinder und Jugendliche besuchen die Schule. Das bringt für Schulen drängende Fragen mit sich, wie z.B.:
Wie ist vorzugehen, wenn Sie erfahren, dass
• eine Schülerin oder ein Schüler im privaten Umfeld sexuelle Gewalt erlebt?
• eine Gruppe von Schülerinnen oder Schülern andere Schüler festhält und gegen ihren Willen unsittlich berührt?
• Lehrkräften wiederholt von Schülerseite nachgesagt wird, dass sie oder er eine sexualisierte Stimmung verbreite, die als sehr unangenehm erlebt werde?
• sich Ihnen als Lehrkraft eine Schülerin oder ein Schüler anvertraut und von einem sexuellen Übergriff innerhalb der Schule berichtet?
Es ist eine Herausforderung sich diesen oder ähnlichen Situationen professionell zu stellen. Wir möchten Ihre Handlungssicherheit als Mitglied der Schulleitung, aktiver Teil eines Krisenteams oder als am Thema interessierte Lehrkraft unterstützen. In einer zweitägigen Veranstaltung betrachten wir Implikationen des Krisenmanagements und der Prävention.
Die Fortbildung vermittelt Ihnen Einblicke zu folgenden Aspekten:
• Begriffsklärung „sexualisierte Gewalt“
• Handlungsleitfäden zu Kindeswohlgefährdung und ihre Anwendung in Fällen von sexualisierter Gewalt oder Missbrauch
• Schutzkonzepte zu sexueller Gewalt – die bundesweite Kampagne: „Kein Raum für Missbrauch, Schule gegen sexuelle Gewalt“
Wir regen Sie zum Austausch und zur Reflexion an über:
• Haltungen im Umgang mit Übergriffen oder sexualisierter Gewalt
• Handlungsoptionen und Bedarfe abgeleitet aus der Arbeit an konkreten Szenarien
• Kooperation im Netzwerk (Jugendamt, Polizei, u.a.)
• Gestaltungsspielräume in der Schulentwicklung zum Thema
Dabei verfolgen wir zwei Ziele:
• Unterstützung der Selbstwirksamkeit und Handlungssicherheit von Schulen bei Fällen sexualisierter Gewalt insbesondere durch eine Professionalisierung der Krisenteamarbeit in diesem Bereich
• Impulse zur Entwicklung einer Schulkultur, die Schülerinnen und Schüler bestmöglich vor sexualisierter Gewalt schützt

Lehrerinnen und Lehrer Schulleitung Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter
Berufsbildende Schule Förderschule Grundschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Prävention, Soziales Lernen und Gesundheit
Prävention, Soziales und Gesundheit
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Jörg von Irmer, Kerstin Claus
Schweich
Tagung
Marina Hoffmann
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1
54338 Schweich
03.09.2019
09:30 - 16:30
04.09.2019
09:30 - 16:30

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
überregional
23.08.2019