Veranstaltungsdetail

Sprachbeeinträchtigte Kinder im Anfangsunterricht – Sprachsonderpädagogischer Unterricht an der Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache und Möglichkeiten der Sprachförderung in der Grundschule

Förderaspekte im Umgang mit sprachbeeinträchtigten Kindern

1911216201
Abgeschlossen

Beschreibung

Die Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache ist ein Förderort für Kinder mit sprachlichen Beeinträchtigungen. Der Unterricht, der insgesamt 33 Wochenstunden umfasst, verbindet Sprachförderung und Unterricht durch Lernen in kommunikativen Situationen. Er lässt sprachliche Strukturen in sinnvollen und bedeutungsvollen Kontexten erfahrbar werden (Kontextoptimierung). Die Verzahnung von fachlichen und sprachlichen Zielen im Unterricht fördert Bildung in beiden Bereichen.
Förderschul- und Grundschullehrerinnen und -lehrern werden an Hand von praktischen Beispielen Erscheinungsbilder von sprachlichen Beeinträchtigungen erläutert. In Hospitationsstunden können sie Möglichkeiten von sprachsonderpädagogischem Unterricht insbesondere im Bereich der auditiven Wahrnehmung und der phonologischen Bewusstheit erleben. Im kollegialen Austausch werden Möglichkeiten der Sprachförderung in den Grundschulen erörtert und Unterstützungsangebote durch das Förder- und Beratungszentrum (FBZ) vorgestellt.

Pädagogische Fachkräfte Lehrerinnen und Lehrer
Förderschule Grundschule
Vielfalt, Heterogenität und Inklusion
inklusiv Inklusion
nein

Organisation

Fortbildung
Roswitha Zenker, Roman Werle
Singhofen
Tagung
Sabine Schelhorn-Dähne
SFS Singhofen
Oranienschule
Schulstraße 16
56379 Singhofen
24.10.2019
08:30 - 16:00 r

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
regional
26.09.2019