Veranstaltungsdetail

MINT im Dialog - Rheinland-Pfälzische Gespräche zur Pädagogik

MINT-Bildung der Zukunft oder KOPFREFORM

19980MiD03
Freigegeben

Beschreibung

Rheinland-Pfälzische Gespräche zur Pädagogik

Details entnehmen Sie bitte auch dem Flyer zum Download.

Wissenschaftliche und technische sowie soziale Entwicklungen, wie beispielsweise die Digitalisierung, verändern permanent die Welt, in der wir leben. Selbstverständlich muss sich Schule, muss sich Bildung entsprechend kontinuierlich verändern, um unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Welt, auf die Gesellschaft, auf das Berufsleben vorzubereiten. Die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht sind für uns alle eine spannende und herausfordernde Daueraufgabe.

Impulse für die Schule und den Unterricht der Zukunft suchen und diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen und inspirierenden Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Bereichen im
Rahmen der Reihe MINT im Dialog – Rheinland-Pfälzische Gespräche zur Pädagogik. Wir freuen uns sehr, für unser nächstes Gespräch mit Professor Dr. Gunter Dueck einen renommierten „Querdenker“ als – humorvollen, aber durchaus auch provozierenden – Impulsgeber gewonnen zu haben. Der Mathematiker und satirisch-philosophische Publizist erinnert daran, dass unser Bildungsverständnis auf Humboldt zurückgeht und nach 1945 deutlich wissenschaftsorientierter wurde. Heute muss sich – folgt man Gunter Dueck – die MINT-Bildung stärker und lebensweltlicher einbringen. Er fordert eine KOPFREFORM! Gemeinsam mit Ihnen möchten wir uns
von ihm anregen lassen und darüber ins Gespräch kommen.

Ziel unserer im Herbst 2018 neu aufgelegten Veranstaltungsreihe ist es, neue Blickwinkel einzunehmen, um neue Ideen voranzutreiben und gemeinsam zu durchdenken, wie mathematische, informatische, naturwissenschaftliche und technische Themen die Lernenden erreichen und wir ein nachhaltiges Interesse dafür bei ihnen wecken können. Dabei geht es nicht nur darum, dass Schülerinnen und Schüler ihre Perspektiven im Bereich der Berufsorientierung erweitern, sondern auch um verantwortliche wertorientierte und
demokratische Teilhabe an der Wissens- und Weltgesellschaft.

Für das nun dritte Gespräch „MINT im Dialog“ laden wir Sie in die MINT-Region Koblenz an die Julius-Wegeler-Schule ein. Koblenz ist eine der beiden Sieger-Regionen des MINT-Regionen-
Förderwettbewerbs 2018. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte werden an diesem Abend verschiedenste Projekte der MINT-Region Koblenz vorstellen. Ergänzt wird die Ausstellung durch die MINT-Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz sowie einige ausgewählte Unterstützungsangebote
des Pädagogischen Landesinstituts.

Bitte beachten Sie, dass wir im Rahmen der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen erstellen, die für die Veröffentlichung über unsere verschiedenen Kommunikationskanäle (Internetauftritt, Newsletter, Presse, Social Media, ...) gedacht sind und Sie dem durch Ihre Anmeldung zustimmen.

Bitte beachten Sie außerdem, dass das Pädagogische Landesinstitut für diese Abendveranstaltung keine Reisekosten erstatten kann.

Lehrerinnen und Lehrer Schülerinnen und Schüler Institutsmitarbeiterinnen und -arbeiter
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Grundschule Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Gesellschaft, Entwicklung, Zukunft, Dueck, MINT, Dialog, Gespräch, Austausch, Impuls, Pädagogik, Wildduck, Digitalisierung
nein

Organisation

Sonstige
Koblenz
Tagung
Claudia Nittl, Dr. Birgit Pikowsky, Udo Klinger, Volker Tschiedel
Berufsbildende Schule
Gewerbe/Hausw./Sozialwesen - Julius-Wegeler-Schule
Beatusstr. 143 - 147
56073 Koblenz
28.11.2019
17:30 - 21:30

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
überregional
31.10.2019