Veranstaltungsdetail

Sokrates als moderner Lehrer. Das (neo-)sokratische Gespräch im Unterricht (I)

2013210003
Ausgefallen

Beschreibung

Sokratische Unterrichtselemente haben gemeinsam, dass man ausgehend von konkreten Alltagserfahrungen allgemeine Einsichten anstrebt. In der gemeinsamen Arbeit am Logos gilt allein die Denkgemeinschaft als Prüfstein der je eigenen Auffassungen. Die Lehrkraft unterstützt diesen Prozess im Idealfall nur strukturgebend. So wird das (Neo-)Sokratische Gespräch in der Tradition von Leonard Nelson und Gustav Heckmann denn auch seit Jahrzehnten als genuin philosophische Unterrichtsmethode in diversen Fachdidaktiken angepriesen, allerdings realiter mit geringem Erfolg. Die Fortbildung möchte nun ihren Teil dazu beitragen, diese Kluft zwischen Theorie und Praxis weiter zu schließen, und richtet sich dazu fächerübergreifend an interessierte Kolleginnen und Kollegen.
Auf zwei Einübungstage folgt im Anschluss an eine geführte Erprobungsphase eine Evaluation. Vorgestellt und erprobt werden ferner spannende Anwendungsbeispiele aus der sokratischen Unternehmensberatung sowie daraus entnommene Trainingsbausteine zur Verbesserung der Fragetechnik, Beobachtungsgabe und gedanklichen Flexibilität der Gesprächsleitung.

Lehrerinnen und Lehrer
Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Sonstige
Ethik Philosophie sokratisches Gespräch
nein

Organisation

Fortbildung
Christian Hauer
Speyer
Kurs
Dr. Thomas Cohnen
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Butenschönstraße 2
67346 Speyer
06.04.2020
09:30 - 16:30
07.04.2020
09:00 - 16:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
09.03.2020