Veranstaltungsdetail

Ein Briefkontakt über den Eisernen Vorhang hinweg

Dokumentation der deutsch-deutschen Geschichte (30 Jahre deutsche Einheit. Modul 1)

201331F009
Freigegeben

Beschreibung

Ein aus West-Berlin stammender Lehrer, der zuerst nach Hessen und dann nach Rheinland-Pfalz zog, führte über Jahrzehnte hinweg einen Briefwechsel mit einem Staatsanwalt in der DDR. Hier wurde Politisches, teils auch Privates besprochen und die kontroverse Sichtweise auf die Einzelphänomene der Politik abgebildet. Inzwischen ist dieser Briefwechsel ein Zeugnis der Geschichte. Er liegt in edierter Form vor. Die Veranstaltung stellt einmal den Kollegen als Zeitzeugen vor, der über sich, diesen Briefwechsel und seine Erfahrungen mit diesem deutsch-deutschen Austausch berichtet. Darüber hinaus sollen wesentliche Inhalte der Diskussion beider Männer beispielhaft an entsprechenden Briefen erarbeitet werden, um anschließend zu prüfen, in welcher Weise diese im Unterricht Verwendung finden können.

Lehrerinnen und Lehrer
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Geschichte DDR Zeitzeuge Kalter Krieg deutsch-deutsche Geschichte 30 Jahre Einheit Demokratiebildung
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Christian Könne, Klaus Stenzel
Speyer
Tagung
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Butenschönstraße 2
67346 Speyer
19.11.2020
09:30 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
22.10.2020