Veranstaltungsdetail

Das SS-Sonderlager/KZ Hinzert und das Außenlager Homburg-Nord (Erbach)

20KOVG0002
Ausgefallen

Beschreibung

Das SS-Sonderlager/KZ Hinzert hatte von Anfang an eine überregionale Funktion inne. Zu seinen Außenlagern zählte auch das Polizeihaftlager in Homburg-Nord. Ziel der Fortbildung wird die Entstehung von Hinzert und seinen Außenlagern am Beispiel des Polizeihaftlagers Homburg sein. Die Organisation Todt, der Westwallbau und die Funktion von Arbeitserziehungslagern bilden einen weiteren Schwerpunkt der Fortbildung.
Gegen Ende wird auch die Frage stehen, wie zukünftig mit solchen Erinnerungsorten (Außenlager Homburg) umgegangen werden soll und welche Möglichkeiten dieser Ort für die historisch-politische Bildung spielen kann oder sollte.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für historisch-politische Erwachsenenbildung.

Eine Erstattung von Fahrtkosten, Teilnahmegebühren, Unterbringungs- und Verpflegungskosten ist leider nicht möglich.
Bitte erfragen Sie bei der Leitung Ihrer Schule oder Ihrem Fortbildungsbeauftragten, ob die Schule ein Fortbildungsbudget hat und Sie einen Zuschuss über dieses Budget erhalten können. Der Zuschuss kann unter http://fobu.bildung-rp.de beantragt werden.

Anmeldungen bitte an:
Dr. Beate Welter
E-Mail: beate.welter@gedenkstaette-hinzert-rlp.de
Tel: 06586/992495

Lehrerinnen und Lehrer
Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule Förderschule
Sonstige
Demokratiebildung Gedenkstätte Nationalsozialismus Geschichte Sozialkunde Gesellschaftslehre
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Beate Welter
Hinzert-Pölert
Kooperationsveranstaltungen
Gedenkstätte SS Sonderlager / KZ Hinzert
NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz
An der Gedenkstätte
54421 Hinzert-Pölert
27.04.2020
10:00 - 16:30
Gedenkstätte SS Sonderlager / KZ Hinzert NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz, An der Gedenkstätte , 54421 Hinzert-Pölert

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
30.03.2020