Veranstaltungsdetail

Was hat ein Huhn mit Flüchtlingen und Regenwald zu tun? Ein Workshop zum Perspektivenwechsel und den Nachhaltigkeitszielen im Unterricht

Fortbildung zu den Zielen der Agenda 2030 und dem fairen Handel im Rahmen der FAIRE WELTEN auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung für Lehrerinnen und Lehrer am 28.3.2020 in Mainz

2014320401
Freigegeben

Beschreibung

Im ersten Teil des zweieinhalbstündigen Workshops steht wieder das Weltverteilungsspiel, welches in vielen Fächern mit unterschiedlichen Zielsetzungen eingesetzt werden kann.
Durch die Darstellung der globalen Zusammenhänge eines Produkts, diesmal der „Hühnerbrust“, werden direkte Anknüpfungspunkte zum fairen Handel, den Nachhaltigkeitszielen und zu möglichen Handlungsebenen hergestellt und mit den Teilnehmenden diskutiert.
Anschließend wird für ausgewählte Ziele der Sustainable Development Goals (SDGs), kurz: "Nachhaltigkeitsziele“ eine Methode vorgestellt, wie mit Schülerinnen und Schülern verschiedene Handlungsebenen im Prozess nachhaltiger Entwicklung diskutiert werden können und mit aktivierenden Methoden exemplarisch erarbeitet.
Sofern Ihre Schule noch kein Weltverteilungsspiel besitzt, können Sie direkt die 2x3m große Plane mit der Weltkarte und Zubehör mitnehmen.
Die Eintrittskarten sind zugleich Kombitickets für den öffentlichen Nahverkehr und berechtigen zu einer kostenlosen Hin- und Rückfahrt (am Gültigkeitstag ab 8:00 Uhr bis Betriebsschluss). Achtung: Dies gilt nur im Tarifgebiet 65 Mainz-Wiesbaden.
Aufgrund der postalischen Versendung ist eine frühzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich.
.

Lehrerinnen und Lehrer
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Sonstige
SDGs, Fairer Handel, Fair Trade, BNE, Nachhaltigkeit, Globales Lernen
nein

Organisation

Fortbildung
Daniel Kreußer, Margrit Scholl
Mainz
Tagung
Mathias Meßoll
Faire Welten auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung
Ludwig-Erhard-Straße
55129 Mainz
28.03.2020
10:30 - 13:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
04.03.2020