Veranstaltungsdetail

Was kann ein Gedenkstättenbesuch leisten, was nicht?

Pädagogische Formate der Gedenkstätte Osthofen

20133G0008
Freigegeben

Beschreibung

Gedenkstätten sollen in erster Linie als Orte der Erinnerung an die Opfer verstanden werden. Darüber hinaus sollen sie zunehmend Lernorte sein. Daher sind Schülerinnen und Schüler eine wesentliche Zielgruppe der gedenkstättenpädagogischen Arbeit. Kognitive, affektive und moralische Lernziele sollen erreicht werden. Lernen in Gedenkstätten geht weit über den Erwerb von Faktenwissen hinaus und zielt auf Reflexion historischer und gegenwärtiger Ereignisse, hinterfragt Haltungen, Interessen und Motivationen.
Doch was lernen Schülerinnen und Schüler bei ihrem Besuch tatsächlich?
Was bedeutet „Lernen in einer Gedenkstätte“?
Was kann ein Gedenkstättenbesuch tatsächlich leisten, was nicht?
Diesen Fragen wollen wir in der Gedenkstätte KZ Osthofen nachgehen und daraus Rückschlüsse auf eine adäquate Vor- und Nachbereitung solcher Besuche ziehen.

Lehrplanbezug/Zielgruppe:
- Gesellschaftswissenschaften (Sozialkunde, Geschichte, Gesellschaftslehre), Religion, Ethik
- Lehrerinnen und Lehrer

Inhalte der Fortbildung:
- Pädagogische Angebote Gedenkstätte KZ Osthofen
- Was kann ein Gedenkstättenbesuch leisten, was nicht?
- Vor- und Nachbereitung von Gedenkstättenbesuchen
- Angebote der Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Veranstaltungsform: ganztägige Tagung

Ziele:
- Kennenlernen der pädagogischen Arbeit der Gedenkstätte KZ Osthofen
- Reflexion der Frage: Was kann ein Gedenkstättenbesuch leisten, was nicht?
- Bewerten von Möglichkeiten der Vor- und Nachbereitung von Gedenkstättenbesuchen

Voraussetzungen:
- keine

Referenten:
N. N., Gedenkstätte KZ Osthofen
Anna-Maria Schmidt, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Lehrerinnen und Lehrer
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Gedenkstätte Erinnerungskultur Demokratie erinnern gedenken Osthofen
nein

Organisation

Fortbildung
Martina Ruppert-Kelly, Christina Hendrich, Steffen Reinhard
Osthofen
Tagung
Anna-Maria Schmidt
NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz
Gedenkstätte KZ Osthofen
Ziegelhüttenweg 38
67574 Osthofen
29.10.2020
09:30 - 16:30

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
01.10.2020