Veranstaltungsdetail

Krisen als Chance für Schulentwicklung nutzen (am Beispiel Corona)

Eine E-Session aus der schulpsychologischen Reihe „Schulisches Krisenmanagement"

2034000102
Abgeschlossen

Beschreibung

Krisen werden als verunsichernd und bedrohlich erlebt, bieten jedoch bei entsprechender Betrachtung auch Chancen: Erzwungene neue Lösungen können im Rahmen von Schulentwicklungsprozessen in dauerhafte Praxis überführt bzw. weiter entwickelt werden. Dabei reagieren Menschen sehr unterschiedlich auf Veränderungssituationen. Sie erfahren in dieser 90-minütigen E-Session
- wie man als Führungskraft dieser Unterschiedlichkeit im eigenen Kollegium gerecht wird,
- wie man Schulentwicklung aus einer Krise heraus ganz praktisch umsetzen kann und
- welche psychologischen Führungswerkzeuge dabei zum Einsatz kommen können.

Zwar unterscheiden sich Schulen in ihrer Größe und Schulform, die Prinzipien, die in dieser E-Session in den Blick genommen werden, sind jedoch auf alle Schulformen unabhängig von der Größe des Systems anwendbar, indem Sie diese mit Ihrem Führungs-Know-how und Ihrer Kenntnis der einzigartigen Situation in Ihrer Schule in Verbindung bringen.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Zentrum für Schulleitung und Personalführung durchgeführt.

Am 30.06. von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr stehen für Sie zur Verfügung:
- Beatrix Spang, Schulpsychologin
- Dirk Oswald, Schulleiter einer Berufsbildenden Schule
- Manuel Lillig, Schulpsychologe

Schulleitung
Grundschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule Förderschule
Prävention, Soziales Lernen und Gesundheit
Schulpsychologie; Krise; Krisenmanagement; Schulleitung; Führungskräfte, Onlineangebot
nein

Organisation

Fortbildung
Beatrix Spang, Dirk Oswald, Miriam Dostatni
Online
E-Session
Manuel Lillig
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
30.06.2020
14:30 - 16:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
30.06.2020