Veranstaltungsdetail

Einsatzmöglichkeiten der Toolbox "Stories that Move" zur Vorbereitung von Gedenkstättenfahrten

Vielfaltserfahrungen in der Gedenkstättenpädagogik

20133GW001
Ausgefallen

Beschreibung

Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung erleben derzeit in ganz Europa ein starkes Aufleben und beeinflussen auch das Leben junger Menschen.
Die Online-Toolbox "Stories that Move" wurde von Expertinnen und Experten aus sieben europäischen Ländern entwickelt. Das Material regt Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren dazu an, sich mit den Themen Vielfalt und Diskriminierung auseinanderzusetzen, ihre eigenen Positionen und Entscheidungsmöglichkeiten zu reflektieren und für eine plurale Gesellschaft aktiv zu werden.
Dabei werden interaktive Online-Übungen mit Gruppenarbeiten kombiniert.
Im Rahmen der E-Session werden das Bildungsmaterial vorgestellt wie auch die Methoden zur Umsetzung im Rahmen des Unterrichts und außerschulischer Programme vermittelt. Insbesondere das Modul 3 "Lebensgeschichten entdecken" eignet sich zur Vorbereitung von Gedenkstättenfahrten, da es verschiedene historische Biografien unter anderem mit Bezug zum Nationalsozialismus beinhaltet. Das Modul 2 "Diskriminierung begegnen" eignet sich besonders, um die Verbindung von Geschichte und Gegenwart zu verdeutlichen.
Im Anschluss wird die Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen ihre Angebote vorstellen. Hinweise zur Fördermöglichkeiten von Gedenkstättenfahrten werden gegeben.

Lehrplanbezug/Zielgruppe:
- Gesellschaftswissenschaften (Sozialkunde, Geschichte, Gesellschaftslehre), Religion, Ethik
- Lehrerinnen und Lehrer

Inhalte der Fortbildung:
- Vorbereitung von Gedenkstättenfahrten
- Themen Vielfalt und Diskriminierung
- Reflexion von Positionen und Entscheidungsmöglichkeiten
- Arbeit mit Biographien (auch historische mit Bezug zum Nationalsozialismus)
- Verbindung von Geschichte und Gegenwart
- Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung von schulischer Gedenkarbeit

Veranstaltungsform: E-Session (zwei zusammengehörende Termine)

Ziele:
- Kennenlernen und Nutzen von digitalen Angeboten zur Vorbereitung von Gedenkstättenfahrten
- Herstellen von Verbindungslinien zwischen Geschichte und Gegenwart
- Kennenlernen der Angebote der Koordinierungsstelle

Voraussetzungen:
- keine

Referenten:
Charlotte Langenkamp, pädagogische Mitarbeiterin im Anne Frank Zentrum Berlin
Anna-Maria Schmidt, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Kooperationspartner:
- Anne Frank Zentrum Berlin

Hinweis: Die E-Session besteht aus zwei zusammengehörenden Modulen (zwei Tage). Sie melden sich automatisch zu beiden Terminen mit einer Anmeldung an.
Mit dem Zulassungsschreiben bzw. vor Veranstaltungsbeginn erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hinweise, wie der Zugang zur E-Session erfolgt.

Lehrerinnen und Lehrer
Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Geschichte Sozialkunde Gesellschaftslehre GL Religion Ethik Gedenkarbeit Nationalsozialismus Rassismus Diskriminierung Vielfalt Biographien Digitale Angebote Toolbox Gedenkstättenfahrten Vorbereitung E-Session Online Fernunterricht
nein

Organisation

Fortbildung
Charlotte Langenkamp
Online
E-Session
Anna-Maria Schmidt
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
23.09.2020
16:00 - 17:30
24.09.2020
16:00 - 17:30

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
15.09.2020