Veranstaltungsdetail

Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen an Schulen

Unterstützungsoptionen und Förderungsmöglichkeiten

20133GW003
Findet statt

Beschreibung

In ihrer Regierungserklärung vom 30. Januar 2019 betont die rheinland-pfälzische Staatsministerin für Bildung, Dr. Stefanie Hubig, die "Pflicht, nicht zu vergessen", weshalb Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schullaufbahn wenigstens einmal einen Gedenkort besuchen sollen, der sich mit der Geschichte politischer Gewaltherrschaft auseinandersetzt.

Viele Schulen haben bereits in ihrem Schulkonzept den Besuch von Gedenk- und Erinnerungsorten fest verankert. Um die Finanzierung dieser Fahrten und Vorhaben zu unterstützen, stellt das Land Rheinland-Pfalz zukünftig weitere Fördermittel zur Verfügung.

In dieser E-Session erfahren Sie, welche schulischen Vorhaben über die "Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen" gefördert werden können und was Sie bei der Antragstellung beachten müssen.

Lehrplanbezug/Zielgruppe:
- Gesellschaftswissenschaften (Sozialkunde, Geschichte, Gesellschaftslehre), Religion, Ethik
- Lehrerinnen und Lehrer

Inhalte der Fortbildung:
- Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung von schulischer Gedenkarbeit

Veranstaltungsform: E-Session

Ziele:
- Kennenlernen der Angebote der Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Voraussetzungen:
- keine

Referenten:
Anna-Maria Schmidt, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen
Ulrich Eymann, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Kooperationspartner:
- keine

Mit dem Zulassungsschreiben bzw. vor Veranstaltungsbeginn erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hinweise, wie der Zugang zur E-Session erfolgt.

Lehrerinnen und Lehrer
Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Erinnerungskultur Gedenkarbeit gedenken erinnern Zeitzeuge Geschichte Religion Ethik Sozialkunde Gesellschaftslehre Förderung VV Gewaltherrschaft Nationalsozialismus Fernunterricht
nein

Organisation

Fortbildung
Ulrich Eymann
Online
E-Session
Anna-Maria Schmidt
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
17.09.2020
15:00 - 16:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
10.09.2020