Veranstaltungsdetail

MI(N)T reden: Antibiotikaresistenzen – Was kann man dagegen tun?

21KOV17011
Abgeschlossen

Beschreibung

„MI(N)T reden“ ist ein Fortbildungsangebot, das sich schulfachunabhängig an alle interessierten Lehrkräfte richtet.

Antibiotika heilen nicht nur bakterielle Infektionskrankheiten, sie schützen Patienten auch bei Operationen oder während intensiver Krebs-Chemotherapien. Daher sind Antibiotikaresistenzen eine ernste Bedrohung. Wie entstehen sie? Wie schlimm ist das Problem? Was wird zur Vermeidung und Überwindung von Antibiotikaresistenzen getan – und was kann jeder Einzelne tun? Antworten auf diese Fragen vermittelt diese Fortbildung.

Die Beraterinnen und Berater für Unterrichtsentwicklung Naturwissenschaften stellen im Anschluss an den Vortrag die Bezüge zum Unterricht und möglichen Umsetzungen her.
Dr. Throm steht nach dem Vortrag noch für Fragen zur Verfügung, die über den Chat gestellt werden können.

Den Link zur Teilnahme an der Online-Fortbildung bekommen Sie einen Tag vor der Veranstaltung zugesendet.

Sonstige Lehrerinnen und Lehrer Beraterinnen und Berater Eltern Fachleiterinnen und Fachleiter Schülerinnen und Schüler
Berufsbildende Schule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Förderschule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Antibiotikaresistenzen, Biologie, Chemie, Antibiotika
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Siegfried Throm
Online
Online-Fortbildung
Margrit Scholl
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
04.03.2021
15:30 Uhr - 16:30 Uhr
Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Bahnhofstr. 48, 67059 Ludwigshafen

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
01.03.2021