Veranstaltungsdetail

Netzwerktreffen

Schulen mit erinnerungskulturellen Schwerpunkten

21133GN002
Freigegeben

Beschreibung

Die Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen am Pädagogischen Landesinstitut lädt interessierte Lehrerinnen und Lehrer sowie ihre Schülerinnen und Schüler zu einem Netzwerktreffen von Schulen, die sich im Bereich der Gedenk- und Erinnerungsarbeit engagieren, ein.
Ziel dieses Treffens ist es, die inhaltliche Ausrichtung des Netzwerks festzulegen und vorhandene Ideen weiterzuentwickeln.

Lehrplanbezug/Zielgruppe:
- Gesellschaftswissenschaften (Sozialkunde, Geschichte, Gesellschaftslehre), Religion, Ethik
- Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler

Inhalte der Fortbildung:
- Vor- und Nachbereitung von Gedenkstättenfahrten
- Konzepte von Schulen im Bereich Gedenk- und Erinnerungsarbeit
- Verbindung von Geschichte und Gegenwart
- Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung von schulischer Gedenkarbeit

Ziele:
- Vernetzung von Schulen mit erinnerungskulturellen Schwerpunkten
- Weiterentwicklung von Angeboten an Schulen im Bereich Gedenk- und Erinnerungsarbeit

Referenten:
Anna-Maria Schmidt, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen
Ulrich Eymann, Koordinierungsstelle für schulische Gedenkarbeit und Zeitzeugenbegegnungen

Lehrerinnen und Lehrer Schülerinnen und Schüler
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Sonstige
Geschichte Religion Ethik Gedenkarbeit Erinnerungsarbeit Zeitzeugen gedenken erinnern Erinnerungskultur Demokratie Netzwerkbildung
nein

Organisation

Netzwerk
Ulrich Eymann
Tagung
Anna-Maria Schmidt
31.12.2021
09:00 - 16:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
03.12.2021