Veranstaltungsdetail

Kreative Methoden im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht: Mysterys

Kognitiv aktivierende und differenzierende Aufgabenstellungen

211330F009
Freigegeben

Beschreibung

Oftmals kommt es im GW-Unterricht zu Situationen, in denen Probleme gemeinsam gelöst werden sollen. Schülerinnen und Schüler sollen so zum selbstständigen Denken angeregt werden. Dazu zählt auch das „Nachdenken über das eigene Denken“ (Metakognition), damit sie ihre Lern- und Denkkompetenz bewusst verbessern können. Selbstständiges Denken sollte das Ziel jeden Unterrichts sein, da es für das erfolgreiche lebenslange Lernen der Schülerschaft von Bedeutung ist. Sinnvoll ist es, möglichst früh mit kreativen Methoden zu beginnen, denn je eher damit begonnen wird, desto einfacher können diese verinnerlicht werden. Grundsätzlich sind kreative Lernmethoden in allen Unterrichtsstufen und auf allen Lernniveaus einsetzbar und lohnenswert.
Konkret befasst sich diese Fortbildung mit der Methode „Mysterys“. Nach einem ersten Testen der Methode erfolgt ein theoretischer Input, um Möglichkeiten der Differenzierung und Anpassung an die jeweilige Lerngruppe abzuwägen, bevor eine Praxisphase beginnt, in der ausgewählte Mysterys erprobt und gegebenenfalls modifiziert werden. Gleichzeitig wird hierbei eine Anleitung zur Erstellung eigener Mysterys vorgestellt. In einer abschließenden Reflexion wird sich unter anderem mit dem Einsatz und dem Mehrwert der vorgestellten Methode auseinandergesetzt.
Weitere kreative Methoden werden in unregelmäßigen Abständen in Online-Veranstaltungen angeboten.
Über diese Fortbildung hinaus besteht die Möglichkeit, ein Netzwerk zu initiieren, in dem weitere Unterrichtsbeispiele erarbeitet und ausgetauscht werden können.

Lehrerinnen und Lehrer
Integrierte Gesamtschule Realschule plus Förderschule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Aktivierung, Differenzierung, #BfGW
nein

Organisation

Fortbildung
Kerstin Welsch, Martina Otto, N.N.
Speyer
Tagung
Eva-Maria Glaser
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Butenschönstraße 2
67346 Speyer
15.12.2021
09:30 - 16:30

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
regional
01.12.2021