Veranstaltungsdetail

Wie kommt Partizipation in den Gesellschaftslehreunterricht?

211330F016
Freigegeben

Beschreibung

Wir wollen Jugendliche zu eigenständigen, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entwickeln. Dazu können wir sie sowohl an der Themenfindung, der Planung, der Durchführung und Nachbereitung von Unterrichtsvorhaben beteiligen.
Durch praktische Beispiele aus dem Fachunterricht bis hin zum außerschulischen Engagement sollen die Teilnehmenden dieser Fortbildung bestärkt werden, ihren Schüler*innen Eigenverantwortung zuzutrauen, Selbstwirksamkeit zu ermöglichen und ihre eigene Lehrerrolle neu zu gestalten. In Workshops werden Unterrichts- und Projektideen entwickelt, die an der eigenen Schule realisiert werden können.
Die Fortbildung ist für Teilnehmer*innen aus allen gesellschaftswissenschaftlichen Fächern geeignet.
Wer Lust hat auf mehr: Über diese Fortbildung hinaus besteht die Möglichkeit, ein Netzwerk mit zu initiieren, in dem weitere Unterrichtsbeispiele ausgetauscht werden können.

Lehrerinnen und Lehrer
Integrierte Gesamtschule Förderschule Realschule plus Gymnasium
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Demokratie, Mitbestimmung, Demokratische Lernkultur, Methoden, politische Bildung, Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde, #BfGW Demokratiebildung Lernen gestalten
nein

Organisation

Fortbildung
Ole Dietrich, Ingo Kreußer, N.N.
Nastätten
Tagung
Eva-Maria Glaser
Integrierte Gesamtschule
Nicolaus-August-Otto-Schule
Pestalozzistr. 2
56355 Nastätten
03.11.2021
09:30 - 16:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
regional
20.10.2021