Veranstaltungsdetail

Mit Medien Mathe machen (Teil I)

2117500217
Findet statt

Beschreibung

Mit Medien Mathe machen I
Umgang mit Videos im Matheunterricht
 
Haben Sie auch schonmal schnell ein Video aus dem Internet im (Fern-) Unterricht eingesetzt? In dieser Veranstaltung wollen wir mit Ihnen verschiedene Videotypen analysieren und deren Einsatzmöglichkeiten diskutieren. Hierbei kommt u.a. ein Pattern zur Lernprozessgestaltung zum Einsatz, das die sinnvolle Planung einer Einheit mit Videoeinsatz unterstützen kann.
Insbesondere beim Einsatz von Erklärvideos ist es wichtig, dass die SchülerInnen die Medienkompetenz besitzen, wie sie mit den Videos arbeiten können. Wir stellen Ihnen daher verschiedene Möglichkeiten vor, mithilfe derer Sie ein gründliches Schauen der Videos fördern können.
Da gerade durch den Lockdown sich die Heterogenität weiter vergrößert hat werden wir auch darauf eingehen, wie man Lernvideos gezielt zum Differenzieren einsetzen kann.
Anschließend werden wir Ihnen einen Kriterienkatalog zur Auswahl geeigneter Videos aus dem Internet an die Hand geben.
 
Um die Fortbildung zu besuchen, sind keinerlei spezifische Vorkenntnisse notwendig. Es wird lediglich im Vorfeld einen Arbeitsauftrag geben, den wir sie bitten zu bearbeiten.

Am 7.10. findet der zweite Teil der Veranstaltung statt (2117500216). Eine Teilnahme an beiden Teilen ist empfehlenswert. In dieser Veranstaltung werden wir uns detaillierter mit der Erstellung von eigenen Videos und mit dem Einsatz von Audio-Podcasts im Unterricht beschäftigen.

Lehrerinnen und Lehrer
Berufsbildende Schule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Förderschule
Digitalisierung und Medien
Medien, Mathematik, MathCityMap, Audiopodcast, Videopodcast, digital, Stadterkundung, Matherallye, PäDiF
nein

Organisation

Fortbildung
Elisa Abel, Dr. Christa Habscheid, Stephanie Büchsenschütz
Online
E-Session
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
15.09.2021
15:30 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
01.09.2021