Veranstaltungsdetail

Interaktive und multimediale 3D-Ausstellung „Umbruch Ost“ und Videoreihe „MitBestimmen“

Fortbildung zu interaktiven Angeboten für den Unterricht der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

211331Y023
Freigegeben

Beschreibung

Mit der aktuellen Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ werden die Erwartungen und das Vertrauen thematisiert, das insbesondere viele Ostdeutsche mit der Wiedervereinigung verbanden. Das Ende der DDR brachte vor allem für Ostdeutschland gravierende Umbrüche, die in der Schau aufgezeigt werden. Neben den zahllosen Neuanfängen und Aufbrüchen, werden ebenso Verlusterfahrungen und Ängste beschreiben, die sich mit dem Wandel der Lebenswelten einstellten. Ebenso wird der Alltag von Jugendlichen gezeigt, der sich oftmals zwischen Techno, Punk oder Rechtsradikalismus abspielte.
Auf 23 Plakaten werden auf 128 Bildern, leicht verständlichen Statistiken und kurzgehaltenen Übersichtstexten insgesamt 30 Jahre deutsch-deutsche Geschichte nach 1990 dargestellt. Erstmals ist die komplette Ausstellung nun auch als multimediale und interaktive 3D-Fassung verfügbar. Während der Fortbildung gibt es einen moderierten Rundgang durch die 3D-Ausstellung mit wertvollen Tipps für die Verwendung im Unterricht sowie Hinweisen zu weiteren interaktiven Angeboten.
Wahlen, Schule, Parteien und Proteste – mit diesen Themen befasst sich die neue Videoreihe der Bundesstiftung Aufarbeitung. Wie kann der Einzelne sich einbringen, wie war es in der DDR und wie ist es heute? Moderiert werden diese Videos vom bekannten Youtuber Mirko Drotschmann, besser bekannt als „MrWissen2go“. Tipps für die Anwendung dieser Erklärvideos im Unterricht und weitere spannende Informationen zu schulischen Bildungsprojekten gibt Ihnen die Leiterin der pädagogischen Bildungsarbeit der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Die Fortbildung stellt verschiedene Themen, Materialien und interaktive Zugänge vor und gibt differenziert Anregungen zur Arbeit mit der Ausstellung „Umbruch Ost“ und der Videoreihe „MItBestimmen“ in Klassen der Realschule Plus ebenso wie in einem Leistungskurs Geschichte am Gymnasium. Die teilnehmenden Lehrkräfte des Landes Rheinland-Pfalz können bei der Veranstaltung ein Posterset im DIN A1-Format der Ausstellung zur Arbeit an ihrer Schule über das Pädagogische Landesinstut Rheinland-Pfalz bestellen und erhalten diese an ihre Schule zugeschickt. Diese Bestellung und Zusendung eines Plakatsets ist an teilnehmende Lehrkräfte des Saarlandes nicht möglich.

Lehrerinnen und Lehrer
Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
DDR DDR-Geschichte Deutsche Einheit Bundesstiftung Aufarbeitung E-Session online Geschichte Gesellschaftslehre Sozialkunde neue Bundesländer Ostdeutschland SED-Diktatur
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Georg Gremske, Katharina Hochmuth, N.N.
Online
E-Session
Dr. Christian Könne
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
24.11.2021
16:00 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
27.10.2021