Veranstaltungsdetail

Bausteine zur Mediendebatte: Nachrichtenrezeption durch Jugendliche

politisch-historisches Modul zum Projekt „Nachrichtenprofis in der Schule“ (Teil 3)

211333Y021
Freigegeben

Beschreibung

Im Rahmen des Projektes "Nachrichtenprofis in der Schule" kommen Journalisten und Korrespondenten in einzelne Schulklassen, um vom "Nachrichten machen" zu berichten. Aber in einer sehr diversen und digitalen Nachrichtenwelt stellt sich die Frage, was aus Sicht von Jugendlichen heute unter "Nachrichten" verstanden wird. Und auf welchen Wegen, Kanälen und Medien findet die Recherche und Rezeption von Nachrichten durch Jugendliche überhaupt statt? Wie unterscheidet sich diese von der Erwachsener?

Diese E-Session soll hierzu einerseits einen knappen Überblick über die tatsächliche Nachrichten-/Mediennutzung durch Jugendliche auf der Basis aktueller Studien vermitteln und darauf aufbauend die Veränderung im Rezeptionsverhalten und die daraus ableitenden Konsequenzen für die Nachrichtenrezeption aber auch die Aufbereitung des Themas für den Unterricht bieten. Diese E-Session dient entsprechend Lehrkräften als "Update" zum Thema und um entsprechende Unterrichtssettings und Diskussionen in den Lerngruppen souverän und fachlich fundiert leiten zu können.

Dieses Angebot ist Teil der Vorbereitungsmodule für das Kooperationsprojekt "Nachrichtenprofis in der Schule" von SWR und PL. Entsprechend wird auf die anderen Module hingewiesen. Die E-Sessions steht aber auch grundsätzlich interessierten Lehrkräften offen, die nur dieses Einzelangebot nutzen wollen.

Lehrerinnen und Lehrer
Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Medien Fernsehen Radio Internet Nachrichten Journalismus Pressefreiheit E-Session online
nein

Organisation

Fortbildung
N.N., N.N.
Online
E-Session
David Vogel
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
18.11.2021
15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
12.11.2021