Veranstaltungsdetail

Tragik und Transzendenz: Spuren in der Gegenwartsliteratur

17i280201
Findet Statt

Beschreibung

Menschen sind frei. Sie müssen Entscheidungen treffen und handeln. Das geht nicht ohne Risiken, Scheitern oder Schuld. Menschen erfahren Ansprüche, denen sie kaum genügen können. Doch sind es gerade die tragischen Momente, die den Raum der Transzendenz eröffnen können.

Der Referent Holger Zaborowski verfolgt in seinem jüngsten Buch "Tragik und Transzendenz" im Gespräch mit klassischen und zeitgenössischen Schriftstellern die Dimensionen menschlicher Freiheit: ihre Größe und ihre Abgründe, die Sehnsucht nach Glück, die Herausforderungen von Leid und Mitleid sowie die Verantwortung für andere und die Grenze des Todes.
Im Zentrum des Studientages werde zwei zeitgenössische Autoren stehen: Ralf Rothmann und Arnold Stadler. Der Theologe und Büchnerpreisträger Arnold Stadler wird am Abend aus seinem Buch "Rauschzeit" lesen und für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

Kooperation mit den Bistümern Limburg, Mainz und Trier

Lehrerinnen und Lehrer
Kath. Religion
Religionslehrkräfte der Diözesen Limburg, Mainz, Trier
nein

Organisation

Fortbildung
Prof. Dr. Dr. Holger Zabarowski, Arnold Stadler
ILF - Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung , Saarstraße 1, 55122 Mainz
Koblenz
Tagung (eintägig)
Lisa Kupczik
Peter-Friedhofen-Haus
An das
Florinspfaffengasse 4
56068 Koblenz
31.05.2017
09:15 - 17:30

Anmeldung

Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz
landesweit
15.05.2017