Veranstaltungsdetail

Bibliolog Grundkurs - "Weil jede/r was zu sagen hat!"

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht!

17i201501
Findet statt

Beschreibung

Wie lässt sich das Buch der Bücher entdecken, verstehen, auslegen? Und wie wird daraus ein Gemeinschaftserlebnis? Das sind Fragen, die im Gemeindeleben, in der Gottesdienstvorbereitung, während der Firmvorbereitung oder im Religionsunterricht häufig zu hören sind. Viele pastorale Mitarbeiter/-innen und Lehrer/-innen würden dem Bedürfnis, die Bibel selbst zu entdecken, gerne entgegenkommen. Dafür braucht es immer wieder neue Formen von Verkündigung, wie zum Beispiel den Bibliolog.

Der jüdische Nordamerikaner Peter Pitzele hat dazu aus der Auslegungstradition des „Midrasch“ eine Arbeitsweise entwickelt, mit deren Hilfe die biblischen Texte lebendig werden und die „Räume“ (=weißes Feuer) zwischen den Buchstaben (=schwarzes Feuer) gefüllt werden können - den Bibliolog.

Diese Methode ermuntert zum Dialog zwischen biblischem Text und eigener Lebenserfahrung. Die Anwesenden identifizieren sich nacheinander mit mehreren biblischen Gestalten und können sich aus diesen Rollen heraus äußern, und zwar gerade zu den Text-Zwischenräumen, in denen das „weiße Feuer“ lodert.

Diese Form hat Ähnlichkeiten mit Bibliodrama, ist aber strukturierter und leitungszentrierter. Sie ist daher unkompliziert im pastoralen Alltag von Jugend- und Gemeindearbeit sowie Schule einsetzbar.

Arbeitsformen und Methoden:

Einen Bibliolog anzuleiten erfordert bestimmte methodische und praktische Fähigkeiten, die in dieser Fortbildung erlernt und geübt werden. Wir arbeiten mit Kurzvorträgen, praktischen Übungen und ersten eigenen Erfahrungen im Anleiten von Bibliologen.

Die Fortbildung vermittelt Grundkenntnisse im Bibliolog und mit einem vom Netzwerk Bibliolog ausgestellten Zertifikat bestätigt (mehr Information unter www.bibliolog.de).

Kooperation mit dem TPI Mainz und dem PZ Hessen

Lehrerinnen und Lehrer
Alle Schularten
Kath. Religion
Bibliolog; Zielgruppe: Alle pastoralen Berufsgruppen und Religionslehrer/innen
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Katrin Brockmöller, Jens Uhlendorf
ILF - Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung , Saarstraße 1, 55122 Mainz
Hösbach
Kurs (mehrtägig)
Lisa Kupczik
Tagungszentrum
Schmerlenbach, Tagungszentrum des Bistums Würzburg
Schmerlenbacher Straße 8
63768 Hösbach
20.11.2017
14:30 - 18:00
21.11.2017
09:00 Uhr - 18:00
22.11.2017
09:00 Uhr - 18:00
23.11.2017
09:00 Uhr - 18:00
24.11.2017
09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Anmeldung

Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz
landesweit