Veranstaltungsdetail

"Lab in a drop" - Chemische Experimente im Wassertropfen

17i504601
Findet statt

Beschreibung

Effiziente und nachhaltige (low cost) Experimente im Wassertropfen für den naturwissenschaftlichen Unterricht der Klassen 5 bis 12.

Viele naturwissenschaftliche Experimente der Sek I und II sind Experimente im Reagenzglas. In den LAB in a DROP-Versuchen wird anstelle des üblichen Reaktionsraums Reagenzglas ein Wassertropfen verwendet. Vorteil dieser Methode ist, dass mit geringen Substanzmengen gearbeitet werden kann und dennoch Reaktionsverlauf sowie Edukte und Produkte gut beobachtet werden können.

Im Workshop wird die Methode der LAB in a DROP-Versuche eingeübt, vertieft und angewendet mit Experimenten zu physikalischen Eigenschaften von Stoffen, chemischen Reaktionen, Verbrennung von Stoffen, Luft, Wasser-Elektrolyse, Säure-Base, Lebensmittelchemie, Elektrochemie mit Elektrolyse, elektrischen Elementen, Halbzellen, Bau von Normalelektrode und Brennstoffzelle, Batterien. Versuche mit Kapillarröhrchen und der Einsatz eines Mikrobrenners ergänzen die Microscale-Methode.

Die LAB in a DROP-Versuche lassen sich mit wenigen Mitteln und Geräten effektiv in die Sammlung einer Schule einfügen. Der Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI ) unterstützt eine Anschaffung dieser mit dem Hamburger Bildungspreis ausgezeichneten Versuche.

Lehrerinnen und Lehrer
Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus Berufsbildende Schule
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Experimete, Wassertropfen, Chemie, Nawi
nein

Organisation

Fortbildung
Stephan Matussek
ILF - Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung , Saarstraße 1, 55122 Mainz
Simmern/Westerwald
Tagung (eintägig)
Stefanie Ludes
Priesterhaus Berg Moriah
-
56337 Simmern/Westerwald
24.10.2017
09:00 - 16:30

Anmeldung

Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz
landesweit