Veranstaltungsdetail

Mehr als nur Angebot und Nachfrage - die Ökonomische Bildung an Gymnasien

17i403301
Findet Statt

Beschreibung

Ökonomische Grundkenntnisse sind in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Voraussetzung, um Zusammenhänge von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik verstehen zu können. So gehören wirtschaftliches Wissen und entsprechende Handlungskompetenzen zu einer umfassend gebildeten Persönlichkeit. Der Ökonomischen Bildung an Gymnasien kommt damit eine besondere Bedeutung zu.
Allerdings kann dieser Anspruch von keinem eigenen Schulfach am Gymnasium erfüllt werden. Ökonomische Bildung findet in Rheinland-Pfalz vor allem in den gemeinschaftskundlichen Fächern, aber auch im Fachunterricht aller Fächer statt. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von etablierten Projekten, die Wirtschaftswissen erfolgreich und praxisnah in die Schule tragen.
Die Fortbildung will die Vielfalt ökonomischer Bildung an Gymnasien in Rheinland-Pfalz darstellen. Gemeinsam wollen wir überlegen, welche Elemente aus der Schulpraxis in ein passgenaues Konzept zur Ökonomischen Bildung für die eigene Schule übernommen werden können.

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Koordinatoren für ökonomische Bildung an ihren Schulen, aber auch an alle an Ökonomischer Bildung Interessierten.

Lehrerinnen und Lehrer
Gymnasium Realschule plus Integrierte Gesamtschule Berusbildende Schule Sekundarstufe 1 Sekundarstufe 2
Sonstige
Ökonomische Bildung; Gymnasien; Sek I; Sek II
nein

Organisation

Fortbildung
Anja Kemmerzell, Wolfgang Wilhelm
ILF - Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung , Saarstraße 1, 55122 Mainz
Mainz
Kurs (mehrtägig)
Dr. Jürgen Kost
Erbacher Hof, Bildungszentrum d. Diözese Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz
02.05.2017
09:30 Uhr - 18:00 Uhr
03.05.2017
09:00 - 17:00

Anmeldung

Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz
landesweit
20.04.2017