Veranstaltungsdetail

Leistungsmessung im Fach Religion

"Vor Gott sind alle Menschen gleich." (vgl.Röm 2, Jak 2) Oder die Not mit den Noten

19ES110009
Ausgefallen

Beschreibung

Der Religionsunterricht steht im Konflikt zwischen dem Anspruch ordentliches Lehrfach zu sein und gleichzeitg einen am christlichen Menschenbild orientierten Glauben zu ermöglichen. Aber was ist wirklich bewertungsrelevant? Jenseits von Tests, Hausaufgabenüberprüfung oder Referaten, die vor allem die kognitiven Kompetenzen berücksichtigen, sollen auch Dialogfähigkeit, Kreativität, Kooperation, Interaktivität und Partizipation beurteilt werden.
Welche Möglichkeiten es dazu gibt, wollen wir an einem Beispiel aus der Praxis zum
Thema „Gottesbilder“ auf der Grundlage des Teilrahmenplanes Grundschule erschließen.

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Förderschule
Diagnostik, Leistungsrückmeldung und -beurteilung
Religionsunterricht Leistungsmessung Notengebung
nein

Organisation

Fortbildung
Jasmin Neumann
Niederbrombach
Tagung (eintägig)
Ekkehard Lagoda
Evangelisches Gemeindehaus
Herrengasse 10s
55767 Niederbrombach
30.03.2019
09:45 - 12:30

Anmeldung

Erziehungswissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsinstitut
regional
21.03.2019