Veranstaltungsdetail

20. Tage der Politischen Bildung: Zwischen Qualitätsjournalismus und Fake-News - Zur veränderten Rolle der Medien in der Demokratie

19EF110017
Findet Statt

Beschreibung

Eine funktionierende pluralistische und freiheitliche Demokratie ist ohne freie Medien nicht vorstellbar. Sie tragen zur lebendigen Verbindung zwischen Bürger und politischen Akteuren bei. Allerdings stehen die klassischen Qualitätsmedien vor allem durch die Vielzahl an online verfügbaren Informationskanälen vor der Herausforderung, ihre Funktion für die Demokratie weiterhin zu erfüllen.

Das Vertrauen in die traditionellen Medien sinkt, Fake-News, Filterblasen und Echokammern stellen eine Gefahr für die Demokratie dar. Deshalb muss auch die politische Bildung die Herausforderung annehmen und Konzepte für die Verbesserung der Medienkompetenz bei Schülerinnen und Schülern entwickeln und umsetzen.

Referent/-innen: Prof. C. Schemer, Prof. C. Thimm u. a.

Lehrerinnen und Lehrer
Gymnasium Berufsbildende Schule Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lernen, herausforderndes Verhalten
Politische Bildung, Medien, Demokratie, Geschichte, Gesellschaftslehre, Sozialkunde
nein

Organisation

Fortbildung
Michael Sauer
Ingelheim
Kurs (mehrtägig)
Volker Elsenbast
Fridtjof-Nansen-Akademie
für politische Bildung
Fridtjof-Nansen-Platz 3
55218 Ingelheim
21.11.2019
09:30 Uhr - 18:00 Uhr
22.11.2019
08:45 Uhr - 17:00

Anmeldung

Erziehungswissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsinstitut
landesweit