Veranstaltungsdetail

Weiterbildung Informatik Aufbau Sek. II - Startkurs

2017716501
Freigegeben

Beschreibung

Am 28.09.2020 startet ein neuer Weiterbildungslehrgang XVI Informatik Sek.II für allgemeinbildende Schulen. (Startkurs = Kick-Off = Kurs 3).
Es ist primär ein Aufbaulehrgang für Lehrkräfte, die erfolgreich an einem Weiterbildungslehrgang Informatik Sek.I am PL teilgenommen haben und die Unterrichtserlaubnis für die Sek.I erworben haben. Er endet mit den Prüfungen im Mai 2022.
Anmeldungen erbitten wir bis spätestens 30. März 2020.
Danach erfolgt ein Auswahlverfahren unter Einbindung der Schulleitung. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein Schreiben, das mit Ihrer Schulleitung abgestimmt zurückgesandt werden muss. Danach erfolgt die Vergabe der Plätze. Information über eine Zulassung oder eine Absage erhalten Sie nach Möglichkeit noch vor den Sommerferien 2020.

Teilnahmevoraussetzungen
Erfolgreiche Teilnahme an einem Weiterbildungslehrgang Informatik Sek.I oder Nachweis über vergleichbare Qualifikation wie die Unterrichtserlaubnis für die Sek.I.
Grundvoraussetzung für eine Zulassung ist eine die Befähigung (2. Staatsexamen) für das Lehramt an Gymnasien bzw. für die Sekundarstufe II mit gleichzeitigem unterrichtlichen Einsatz.
Zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen können hauptamtliche und hauptberufliche, einschließlich der nach §§ 80 b, 87 a Landesbeamtengesetz beurlaubten und der nach § 80 a Abs. 4 freigestellten Lehrkräfte der öffentlichen Schulen und staatlich anerkannten Ersatzschulen zugelassen werden. Dies findet entsprechende Anwendung für beurlaubte angestellte Lehrkräfte.
vgl. auch Verwaltungsvorschrift des MBFJ vom 16. Mai 2003 (Az.: 9412A-51 540/60 (3))

Dieser Lehrgang richtet sich primär an Lehrkräfte von Gymnasien und IGS, die bereits Kenntnisse in Informatik haben und in der Sekundarstufe II im Grundkurs zeitnah eingesetzt werden sollen. Nach Maßgabe freier Plätze können sich auch Lehrkräfte anderer Schularten mit Informatik in der Sekundarstufe II bewerben, welche die o.a Teilnahmevoraussetzungen erfüllen.

Der Lehrgang schließt 2022 mit der Ablegung einer Unterrichtserlaubnis-Prüfung im Grundfach (Gymnasium) ab. Während der Weiterbildung ist ein unterrichtlicher Einsatz im Grundfach Informatik erforderlich. Sie sollten mit ihrer Schulleitung klären, dass Sie spätestens 2021 in einem Grundkurs Informatik eingesetzt werden.

Nach erfolgreicher Prüfung, entsprechendem unterrichtlichen Einsatz und weiteren Fortbildungen, kann zu einem späteren Zeitpunkt auch die Unterrichtserlaubnis für das Leistungsfach Informatik (Gymnasium) erworben werden. Näheres hierzu wird zu Beginn des Lehrgangs ausführlich erläutert.
Eine inhaltliche Orientierung zum Lehrgang erhalten Sie durch die Materialien vorangegangener Kurse. Der Lehrgang ist inhaltlich eng an unserem Online Lehrbuch inf-schule.de orientiert. Dadurch ergeben sich vielerlei Synergieeffekte für den späteren unterrichtlichen Einsatz.
Die aktuellen Materialien dieses Kurses werden nach dem Start bei den Weiterbildungsmaterialien ergänzt.

Geplante Termine
2017716501 WB inf XVI Aufbau sek.II - Kick-Off - Kurs 3 28.09.20 01.10.20
2117716504 WB inf XVI Kurs 4 22.02.21 26.02.21
2117716505 WB inf XVI Kurs 5 20.09.21 24.09.21
2217716506 WB Inf XVI Kurs 6 07.02.22 11.02.22
2217716510-12 Prüfungen für Kurs XVI 10.05.22 12.05.22
Weitere Informationen hierzu im Internet unter
http://informatik.bildung-rp.de/weiterbildung/
Informationen zu den Inhalten finden Sie unter
http://informatik.bildung-rp.de/weiterbildung/weiterbildungsmaterial.html.


Lehrerinnen und Lehrer
Integrierte Gesamtschule Gymnasium
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Gymnasium, Informatik, Weiterbildung
ja

Organisation

Weiterbildung
Dr. Klaus Becker, Oliver Schneider
Speyer
Kurs
Martin Zimnol, Hannes Heusel
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Standort Speyer
Butenschönstraße 2
67346 Speyer
28.09.2020
09:30 - 17:00
29.09.2020
09:00 - 17:00
30.09.2020
09:00 - 17:00
01.10.2020
09:00 - 17:00
02.10.2020
09:00 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
30.08.2020