Veranstaltungsdetail

Pädagogische Diagnostik im inklusiven Unterrichtsalltag an der Schwerpunktschule - Primarstufe

Buchbarer Baustein für Schulen/Schulteams für (Teil-) Studientag(e)

2014107220
Freigegeben

Beschreibung

Lehrerinnen und Lehrer verfügen bereits über Fähigkeiten zu diagnostizieren, bewusst oder unbewusst.
In dieser Veranstaltung erhalten Lehrkräfte Informationen und Impulse, den Unterstützungsbedarf eines Kindes im inklusiven Unterrichtsalltag zu erfassen. Dies soll als Grundlage dienen, die weitere pädagogische Arbeit zu planen und konkrete Aussagen über die Kompetenzen des einzelnen Kindes zu treffen. Dadurch können Lernstände von Schülerinnen und Schülern eingeschätzt und passende Fördermaßnahmen in Form von Förderplänen vorbereitet werden.

Schulen haben die Möglichkeit, diesen (sowie weitere) Fortbildungsbaustein(e) für das Kollegium bzw. für Teile des Kollegiums zu buchen. Dies soll Schulen ermöglichen, sich gemeinsam mit mehreren Kolleginnen und Kollegen zu einem schulisch relevanten Thema fortzubilden und sie so auf dem Weg zur Inklusion nachhaltig zu unterstützen.
Passend zum Bedarf der einzelnen Schule werden diese abrufbaren/buchbaren Bausteine von Teams der Beratungsgruppe Inklusion an der anfragenden Schule durchgeführt und evaluiert. Die Veranstaltungen können z. B. im Rahmen einer Pädagogischen Konferenz oder eines (Teil-)Studientages stattfinden. Auch ein Beratungsprozess mit mehreren Terminen ist möglich.

Bei Interesse an diesem buchbaren Baustein wenden Sie sich bitte an die Kontaktadresse: Sonja.Kueppers@pl.rlp.de

Lehrerinnen und Lehrer Pädagogische Fachkräfte
Grundschule
Vielfalt, Heterogenität und Inklusion
Inklusion, Schwerpunktschule, Förderbedarf, Förderschwerpunkt, Behinderung, individuelle Förderung, Sonderpädagogik, inklusiver Unterricht, pädagogische Beratung, PäB
nein

Organisation

Fortbildung
Tagung
Sonja Küppers
01.01.2020
09:00 Uhr - 18:00 r
31.12.2020
09:00 Uhr - 18:00 r

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
schulintern