Veranstaltungsdetail

Diskriminierung und Hatespeech als ein Thema in Sozialkunde (verschoben)

Konzept der Material-Plattform "Zwischentöne"

201333F005
Ausgefallen

Beschreibung

Hinweis: diese Veranstaltung wurde aufgrund der aktuellen Bedingungen auf unbestimmte Zeit verschoben und wird ggf. als Webinar im Spätherbst angeboten. Bei Interesse an dieser Variante voranmeldung unter david.vogel@pl.rlp.de

Deutsch zu sein bedeutet heute etwas anderes als vor 50 Jahren. Die Gesellschaft hat sich verändert – und damit auch das „wir“. Aber was heißt das eigentlich für das Zusammenleben im Alltag? Wer gehört dazu – und wer bestimmt das? „Die“ Muslime existieren ebenso wenig wie „die“ Christen, „die“ Juden oder auch Atheisten. Aber was heißt es dann eigentlich, ein (nicht-)religiöser Mensch zu sein? War dies schon immer so?

Die Plattform Zwischentöne bietet dazu Unterrichtsmodule, in denen es um reflektierte Selbst- und Fremdwahrnehmungen in einer zunehmend pluralistischen Welt, aber auch um Fragen und Konflikte, die sich in einer pluralistischen Gesellschaft ergeben, geht.

In dieser Fortbildung gibt Frau Dr. Imke Rath, die im Rahmen ihrer Tätigkeit am Georg-Eckert-Institut, Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, die Plattform Zwischentöne betreut, zunächst einen fachlichen Einblick in aktuelle Aspekte der Rassismusforschung und stellt das Konzept der Diversity Education vor.

Im weiteren Verlauf werden das Konzept und die Materialien der Plattform Zwischentöne vorgestellt und mit iPads die online zur Verfügung stehenden Module angetestet, die zum Download bereit stehenden Lehrermaterialien gesichtet und konkrete Einsatzmöglichkeiten im Unterricht vorbereitet.

Die vorgestellten Module eignen sich zum Einatz im Fach Sozialkunde (Medien, Menschenrechte, Vielfalt, Minderheiten) oder Religion/Ethik (Islam, Judentum, Religionskritik), der Demokratiebildung sowie im Rahmen der Medienkompetenz-Arbeit. Diese Fortbildung und die Plattform Zwischentöne sind auch ein Angebot zur Vorbereitung eines möglichen Demokratietages im Rahmen der Aktion der Landesregierung "Miteinander gut leben - Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze" oder als mögliche Module im Fernunterricht.

Hinweis: Die Plattform https://www.zwischentoene.info wurde mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung entwickelt und kooperiert u.a. mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Lehrerinnen und Lehrer
keine keine keine keine Berufsbildende Schule Förderschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung
Antisemitismus Antiislamismus Antiziganismus Homophobie Diskrimmierung Mobbing Ausgrezung Hass Hetze Hatespeech Empathie Perspektivwechsel Rassismus Medienkompetenz Demokratiebildung Fernunterricht
nein

Organisation

Fortbildung
Dr. Imke Rath
Speyer
Tagung
David Vogel
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Butenschönstraße 2
67346 Speyer
10.09.2020
09:30 - 17:00

Anmeldung

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
landesweit
25.08.2020