Veranstaltungsdetail

Ist Gott immer lieb?

Was tun im Religionsunterricht, wenn Gott nicht nur der fluffige Vater im Himmel ist? - Vom verlorenen Sohn bis zur Theodizee

19EA660001
Geplant

Beschreibung

Diese Veranstaltung wird aus technischen und unterrichtspraktischen Gründen in das Jahr 2021 verschoben!

==================================

Scheitern, leiden, Tod und Trauer erfehren: Muss das sein?
Wo kommen Segen, Gnade, Auferstehung ins Spiel?
Wie geht man im Religionsunterricht mit "lebensfreundlichen und lebensfeindlichen Ansprüchen" in der biblischen Überlieferung und im richtigen Leben um?

Diese Fragen spiegeln sich in prominenten biblischen Texten wider, die auch im Religionsunterricht behandelt werden - aber wie?
In dieser Fortbildung können auf diese Fragen exemplarische Antworten für SchülerInnen der Grund- Orientierungs- und Sekundarstufe gefunden werden.

Lehrerinnen und Lehrer
Sonstige
nein

Organisation

Fortbildung
Christian Günther
Arbeitsgemeinschaft
25.03.2019
15:00 - 17:30

Anmeldung

Erziehungswissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsinstitut
regional