Globales Lernen und Fairer Handel als Themen im Unterricht

gemeinsam mit Fairtrade e.V.

Am Dienstag, den 20. September 2022 möchten wir uns passend zur Fairen Woche mit dem fairen Handel beschäftigen. Was hat der faire Handel mit einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu tun und wie passt dies in die BNE Landesstrategie des Landes Rheinland-Pfalz? Wie kann über die Kampagne Fairtrade-Schools der faire Handel und BNE wie ein roter Faden in der Schule verankert werden? Um diese Lehrkräftefortbildung möglichst praxisnah aufzubauen, möchten wir Sie in einer sehr aktiven Fairtrade-School – der IGS Ingelheim – begrüßen. Nach einer Begrüßung möchten wir mit Ihnen eine Methode des Globalen Lernens – das Weltverteilungsspiel – durchgehen, womit Schülerinnen und Schüler auf globale Ungerechtigkeit sensibilisiert werden können. Anschließend können Sie sich einen von drei Workshops zur Kampagne Fairtrade-School, Nachhaltige Textilien im Schulsport oder den Kochbus aussuchen. Die Ergebnisse der Workshops werden im Anschluss festgehalten und Unterstützungsbedarfe abgefragt.
Ziel der Lehrkräftefortbildung soll es sein, Ihnen Wissen zu Fairtrade und BNE zu vermitteln, Methoden des Globalen Lernens und BNE und viele Handlungsoptionen so praxisnah aufzuzeigen.
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Förderschule Grundschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Schwerpunkt
Sonstige
Stichworte
BNE, Nachhaltigkeit, BNE/GL, Fairer Handel, Online, Fairtrade School,

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Tagung
Ausbildungsstunden
7
Dozenten
Aileen Böckmann
Leitung
Mathias Meßoll
Standort
Ingelheim
Veranstaltungsort
Integrierte Gesamtschule
Kurt Schumacher
Albrecht-Dürer-Str. 30
55218 Ingelheim
Termine
2022-09-20
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Module

Anmeldung

Veranstalter
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Gültigkeitsbereich
landesweit
Anmeldeschluss
06.09.2022

Schnelle Informationen