MI(N)T reden: Stress für die Stromnetze

Der Ausbau der Stromnetze der Zukunft


„MI(N)T reden“ ist ein Fortbildungsangebot, das sich schulfachunabhängig an alle interessierten Lehrkräfte richtet.

Die Energiewende ist in aller Munde. Der Krieg in der Ukraine und die drastisch angestiegenen Energiepreise zeigen deutlich, dass Änderungen in unserer Energieversorgung notwendig sind. Die Bundesregierung hat das Ziel formuliert, Deutschland bis 2045 Treibhausgasneutral zu gestalten.

Dabei kommt insbesondere dem elektrischen Strom eine besondere Bedeutung zu, denn dieser soll aus regenerativen Energiequellen erzeugt werden und soll auch den Nutzern verfügbar sein, wenn er benötigt wird. Sichtbar wird dies vor allem am Ausbau der Solar- und Windstromkapazitäten und den Herausforderungen, die auf den Stromnetzausbau zukünftig zukommen.
Die Stromnetze, die zu einer Zeit geplant wurden, zu der einzelne Großkraftwerke konstant sehr hohe Mengen Elektrizität eingespeist haben, müssen nun ganz anderen Anforderungen genügen. Heute erfolgt die Erzeugung in vielen Fällen dezentral in kleinen Anlagen in stark fluktuierender Menge.

Dies und die ungleiche Verteilung der regenerativen Energieerzeugung (v. a. durch die Windkraft im Norden Deutschlands und im Meer) bedingt einen Aus- und Umbau der Stromnetze, insbesondere den Neubau von Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Leitungen zum möglichst verlustarmen Ferntransport.

Im Vortrag werden diese Sachverhalte dargestellt und ein Einblick in die technischen Herausforderungen gegeben, die sich daraus ergeben.

Der Referent, Herr Werner Liese hat mehr als 30 Jahre bei einem großen norddeutschen Energieversorger gearbeitet. Heute ist er als Berater für Umweltschutz und Arbeitssicherheit tätig.

Für interessierte Lehrkräfte werden zu dem Vortrag Eventmaterialien zu Bezügen zu den Lehrplänen und Hinweise zu möglichen Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.
Den Link zur Teilnahme an der Online-Fortbildung bekommen Sie ein Tag vor der Veranstaltung zugesendet.

Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung in Kooperation mit den VCI (Verband der chemischen Industrie) – Landesverbänden Rheinland-Pfalz, Hessen und NRW.
Zielgruppen
Sonstige Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Berufsbildende Schule Grundschule Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Schwerpunkt
Sonstige
Stichworte
Forschung, Energie

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Online-Fortbildung
Ausbildungsstunden
1
Dozenten
Werner Liese
Leitung
Margrit Scholl
Standort
Online
Veranstaltungsort
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
Termine
2022-06-29
15:30 - 16:45
Module
Kooperation
Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Bahnhofstr. 48, 67059 Ludwigshafen

Anmeldung

Veranstalter
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Gültigkeitsbereich
Sonstige
Anmeldeschluss
01.06.2022

Schnelle Informationen