Demokratie in Schule (er)leben

Auftaktveranstaltung zum neuen Netzwerk der Modellschulen für Partizipation und Demokratie

Das Netzwerk der Modellschulen für Partizipation und Demokratie Rheinland-Pfalz startet zum Schuljahr 22/23 in eine neue Runde: Nach erfolgreicher Bewerbung werden sich künftig neue und ehemalige Modellschulen aller Schularten bei der (Weiter-)Entwicklung einer demokratischen Schulkultur unterstützen und verschiedene demokratiepädagogische Projekte und Instrumente ausprobieren.

Dieses Auftakttreffen steht ganz im Zeichen des Kennen- und Miteinanderlernens. Der Tag startet mit einem wissenschaftlichen Impuls zum Thema "Demokratiebildung und Partizipation - Oder: Die Schule als kleine demokratische Gesellschaft" von Prof. Dr. Kathrin Aghamiri, FH Münster. Im Anschluss können die Teilnehmenden in sechs verschiedenen Workshops Ideen zur Gestaltung eines schuleigenen Demokratietags bzw. eines Projekttags oder einer Projektwoche sammeln, bevor sie sich am Nachmittag in regionalen Gruppen zusammenfinden, kennenlernen und austauschen können.

HINWEIS: Die Workshop-Einwahl erfolgt direkt hier bei Anmeldung. Sie können jeweils einen Workshop am Vormittag und einen am Nachmittag wählen.

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie Teil des Demokratieteams einer Modellschule sind. Pro Schule können zwei Personen teilnehmen, in Ausnahmefällen auch drei. Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall an.

ACHTUNG: Die Anmeldung ist seit Kurzem geschlossen. Sollten Sie sich noch einschreiben wollen, melden Sie sich bitte bei Evelyn Horst unter 0671/97 01-1643 oder evelyn.horst@pl.rlp.de
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer Schulleitung Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter
Schularten
Grundschule Förderschule Realschule plus Integrierte Gesamtschule Gymnasium Berufsbildende Schule
Schwerpunkt
Feedback, Evaluation und Schulentwicklung
Stichworte
Demokratie, Demokratieerziehung, Demokratiebildung, Modellschulen für Partizpation und Demokratie, Netzwerk der Modellschulen, demokratische Schulentwicklung, Partizipation, Beteiligung
Dienst an and. Ort
1

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Tagung
Standort
Ludwigshafen
Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Hotel
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen
Termine
06.10.2022 - 06.10.2022
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Module

Module für alle Teilnehmer

Dieses Auftakttreffen steht ganz im Zeichen des Kennen- und Miteinanderlernens. Der Tag startet mit einem wissenschaftlichen Impuls zum Thema "Demokratiebildung und Partizipation - Oder: Die Schule als kleine demokratische Gesellschaft" von Prof. Dr. Kathrin Aghamiri, FH Münster. Im Anschluss können die Teilnehmenden in sechs verschiedenen Workshops Ideen zur Gestaltung eines schuleigenen Demokratietags bzw. eines Projekttags oder einer Projektwoche sammeln, bevor sie sich am Nachmittag in regionalen Gruppen zusammenfinden, kennenlernen und austauschen können.

Dozenten: Evelyn Horst, Ruth Bindczeck, Birgit Deick, Michaela Christine Bohrer, Evi Zisterer, Prof. Dr. phil. Kathrin Aghamiri, Lisanne Herrmann, Claudia Vogel, Nadine Heptner, Miriam Staufenbiel (ELAN), Joachim Schulte, Janika Lohrig, Aylin Gümüs

Leitung: Dennis Jung

06.10.2022, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr Uhr

Module zur Auswahl aus Block 1

In diesem Workshop wollen wir uns den schuleigenen Demokratietag genauer anschauen, gemeinsam Expertise austauschen und neue Idee säen. Welche Projekte können wir umsetzen? Welche Möglichkeiten gibt es, die Schüler*innen einzubinden? Wie können wir Bestehendes (wie den Klassenrat) in den Projekttag integrieren? Und wie steht es insgesamt um die Umsetzung der Kinderrechte an unserer Schule? Außerdem haben wir einige Best-Practice-Ideen für euch mit im Gepäck. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Lisanne Herrmann

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

Die Initiative SCHLAU Rheinland-Pfalz hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen in den Bildungseinrichtungen des Landes über Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle zu informieren. Dabei geht es auch um eine Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und ein Verständnis von Vielfalt. Perspektivwechsel und Akzeptanz über das Themenfeld der sexuellen und geschlechtlichen Identitäten hinaus sollen in Lerngruppen angestoßen werden. Erfahren Sie in diesem Workshop, wie sich ein Projekttag rund um das Themenfeld LSBTIQ* gestalten lässt. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Joachim Schulte

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

Das "Haus des Erinnerns" in Mainz ist ein Lern- und Gedenkort zugleich - ein Gedenkort, an dem zurückgeschaut wird, und ein Ort der Begegnung mit dem Blick in die Zukunft. Erinnern und proaktive Demokratiebildung werden hier miteinander verbunden. Dabei stehen folgende vier Themenschwerpunkte im Zentrum: „Wir” und „Die Anderen”, Ausgrenzung und Verfolgung, Widerstand leisten und Zivilcourage zeigen sowie Freiheit und demokratisches Zusammenleben. Lernen Sie das vielfälige Angebot des "Hauses der Erinnerung" für Schulklassen und -gruppen aus ganz Rheinland-Pfalz kennen - von Stadtrundgängen über Workshops bis hin zu Studientagen. In Kombination damit berichtet das Gutenberg-Gymnasium Mainz aus der Praxis von eigenen Erfahrungen mit Schülergruppen im "Haus des Erinnerns" und gibt Tipps zur Umsetzung und Einbindung in den Unterricht. Zielgruppe: GY, IGS, RSplus, BBS Für SuS von GS und FÖS ist derzeit noch kein Angebot im Programm. Dies soll sich perspektivisch ändern. Gelegentliche Nachfrage lohnt sich.

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

KICKFAIR ist eine gemeinnützige Organisation mit einem ganzheitlichen Bildungskonzept, in dem Kinder und Jugendliche über das Thema "Straßenfußball" als Protagonist*innen ihrer Lernaktivitäten selbst Schule (mit)gestalten. KICKFAIR nimmt dabei die individuelle Entwicklung junger Menschen und ihre Lernumgebung in den Blick und nutzt die Lernpotenziale, die das Fußballspielen und das organisatorische Drumherum bieten – vor allem die Auseinandersetzung mit Vielfalt, Werten und Kulturen. So spielen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen u.a. nicht nur gemeinsam Fußball. Sie handeln die Regeln vor jedem Spiel selbst aus und besprechen deren Einhaltung nach dem Spiel in der Dialogzone. Auf diese Weise erlernen sie „ganz nebenbei“ wesentliche Grundlagen unserer wertebasierten Demokratie und machen wichtige Partizipationserfahrungen. Erfahren Sie in diesem Workshop, welche Möglichkeiten das KICKFAIR-Bildungskonzept umfasst, inwiefern es sich auch für Ihre Schule eignet und wie ein Einstieg und Ausprobieren etwa über einen Projekttag oder eine Projektwoche gelingen kann. Wertvolle Tipps und Umsetzungserfahrungen aus der Praxis gibt es von der Förderschule SFL Im Erlich Speyer, die das Konzept seit Jahren erfolgreich umsetzt. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Nadine Heptner, Claudia Vogel

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

Das rheinland-pfälzische Schulgesetz macht Schulen die Auseinandersetzung mit den globalen Nachhaltigkeitszielen zum Auftrag, während der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung der Kultusministerkonferenz aufzeigt, wie die Bildungskonzepte Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen hier ansetzen. Aber was bedeutet das konkret für meinen Unterricht? Etwa mehr Arbeit? Das sollte es nicht sein! Viele außerschulische Bildungsakteur*innen haben bereits tolle Angebote entwickelt, die Sie entweder selbst im Rahmen eines Demokratietages einsetzen oder für die Sie eine Fachkraft zur Durchführung buchen können. In diesem Workshop lernen Sie - nach einer Einführung in die pädagogischen Grundlagen - die Bildungsbausteine zu globalen Themen des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks Rheinland-Pfalz (ELAN) e.V. kennen. Sie dürfen Methoden testen, gemeinsam überlegen, warum es wichtig ist, das Demokratieverständnis um globale Perspektiven zu erweitern und Ideen entwickeln, wie der Unterricht durch Projekttage gefördert werden kann. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Miriam Staufenbiel (ELAN)

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

Das interaktive Theaterprojekt "People's Theater" vermittelt konstruktive Konfliktbewältigungsstrategien und soziale Kompetenzen bei Jugendlichen und Kindern und hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Gewaltprävention zu leisten sowie Integrationsprozesse anzustoßen. Der Verein ist gemeinnützig und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Ein wesentliches Instrument im Angebot von People's Theater für Schulen sind neben Einzelworkshops auch die "People’s Theater Show-Reihen", die mit Hilfe von Talkshow- und Theaterelementen auf unterhaltsame Weise Konflikte behandeln, mit dem Ziel, gemeinsam mit den Schüler*innen positive Lösungsansätze zu erarbeiten. Die Themen reichen dabei von Freundschaft und Respekt bis hin zu Rassismus, Integration und Ermutigung, können aber auch individuell abgesprochen werden. Lernen Sie in diesem Workshop das Angebot von People's Theater kennen sowie die Möglichkeiten, die die Theaterpädagogik zur nachhaltigen Bearbeitung wichtiger gesellschaftlicher Themen bietet. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: N.N., N.N.

06.10.2022, 11:30 - 12:20 Uhr

Module zur Auswahl aus Block 2

In diesem Workshop wollen wir uns den schuleigenen Demokratietag genauer anschauen, gemeinsam Expertise austauschen und neue Idee säen. Welche Projekte können wir umsetzen? Welche Möglichkeiten gibt es, die Schüler*innen einzubinden? Wie können wir Bestehendes (wie den Klassenrat) in den Projekttag integrieren? Und wie steht es insgesamt um die Umsetzung der Kinderrechte an unserer Schule? Außerdem haben wir einige Best-Practice-Ideen für euch mit im Gepäck. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Lisanne Herrmann

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

Die Initiative SCHLAU Rheinland-Pfalz hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen in den Bildungseinrichtungen des Landes über Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle zu informieren. Dabei geht es auch um eine Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und ein Verständnis von Vielfalt. Perspektivwechsel und Akzeptanz über das Themenfeld der sexuellen und geschlechtlichen Identitäten hinaus sollen in Lerngruppen angestoßen werden. Erfahren Sie in diesem Workshop, wie sich ein Projekttag rund um das Themenfeld LSBTIQ* gestalten lässt. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Joachim Schulte

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

Das "Haus des Erinnerns" in Mainz ist ein Lern- und Gedenkort zugleich - ein Gedenkort, an dem zurückgeschaut wird, und ein Ort der Begegnung mit dem Blick in die Zukunft. Erinnern und proaktive Demokratiebildung werden hier miteinander verbunden. Dabei stehen folgende vier Themenschwerpunkte im Zentrum: „Wir” und „Die Anderen”, Ausgrenzung und Verfolgung, Widerstand leisten und Zivilcourage zeigen sowie Freiheit und demokratisches Zusammenleben. Lernen Sie das vielfälige Angebot des "Hauses der Erinnerung" für Schulklassen und -gruppen aus ganz Rheinland-Pfalz kennen - von Stadtrundgängen über Workshops bis hin zu Studientagen. In Kombination damit berichtet das Gutenberg-Gymnasium Mainz aus der Praxis von eigenen Erfahrungen mit Schülergruppen im "Haus des Erinnerns" und gibt Tipps zur Umsetzung und Einbindung in den Unterricht. Zielgruppe: GY, IGS, RSplus, BBS Für SuS von GS und FÖS ist derzeit noch kein Angebot im Programm. Dies soll sich perspektivisch ändern. Gelegentliche Nachfrage lohnt sich.

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

KICKFAIR ist eine gemeinnützige Organisation mit einem ganzheitlichen Bildungskonzept, in dem Kinder und Jugendliche über das Thema "Straßenfußball" als Protagonist*innen ihrer Lernaktivitäten selbst Schule (mit)gestalten. KICKFAIR nimmt dabei die individuelle Entwicklung junger Menschen und ihre Lernumgebung in den Blick und nutzt die Lernpotenziale, die das Fußballspielen und das organisatorische Drumherum bieten – vor allem die Auseinandersetzung mit Vielfalt, Werten und Kulturen. So spielen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen u.a. nicht nur gemeinsam Fußball. Sie handeln die Regeln vor jedem Spiel selbst aus und besprechen deren Einhaltung nach dem Spiel in der Dialogzone. Auf diese Weise erlernen sie „ganz nebenbei“ wesentliche Grundlagen unserer wertebasierten Demokratie und machen wichtige Partizipationserfahrungen. Erfahren Sie in diesem Workshop, welche Möglichkeiten das KICKFAIR-Bildungskonzept umfasst, inwiefern es sich auch für Ihre Schule eignet und wie ein Einstieg und Ausprobieren etwa über einen Projekttag oder eine Projektwoche gelingen kann. Wertvolle Tipps und Umsetzungserfahrungen aus der Praxis gibt es von der Förderschule SFL Im Erlich Speyer, die das Konzept seit Jahren erfolgreich umsetzt. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Nadine Heptner, Claudia Vogel

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

.

Das rheinland-pfälzische Schulgesetz macht Schulen die Auseinandersetzung mit den globalen Nachhaltigkeitszielen zum Auftrag, während der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung der Kultusministerkonferenz aufzeigt, wie die Bildungskonzepte Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen hier ansetzen. Aber was bedeutet das konkret für meinen Unterricht? Etwa mehr Arbeit? Das sollte es nicht sein! Viele außerschulische Bildungsakteur*innen haben bereits tolle Angebote entwickelt, die Sie entweder selbst im Rahmen eines Demokratietages einsetzen oder für die Sie eine Fachkraft zur Durchführung buchen können. In diesem Workshop lernen Sie - nach einer Einführung in die pädagogischen Grundlagen - die Bildungsbausteine zu globalen Themen des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks Rheinland-Pfalz (ELAN) e.V. kennen. Sie dürfen Methoden testen, gemeinsam überlegen, warum es wichtig ist, das Demokratieverständnis um globale Perspektiven zu erweitern und Ideen entwickeln, wie der Unterricht durch Projekttage gefördert werden kann. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: Miriam Staufenbiel (ELAN)

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

Das interaktive Theaterprojekt "People's Theater" vermittelt konstruktive Konfliktbewältigungsstrategien und soziale Kompetenzen bei Jugendlichen und Kindern und hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Gewaltprävention zu leisten sowie Integrationsprozesse anzustoßen. Der Verein ist gemeinnützig und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Ein wesentliches Instrument im Angebot von People's Theater für Schulen sind neben Einzelworkshops auch die "People’s Theater Show-Reihen", die mit Hilfe von Talkshow- und Theaterelementen auf unterhaltsame Weise Konflikte behandeln, mit dem Ziel, gemeinsam mit den Schüler*innen positive Lösungsansätze zu erarbeiten. Die Themen reichen dabei von Freundschaft und Respekt bis hin zu Rassismus, Integration und Ermutigung, können aber auch individuell abgesprochen werden. Lernen Sie in diesem Workshop das Angebot von People's Theater kennen sowie die Möglichkeiten, die die Theaterpädagogik zur nachhaltigen Bearbeitung wichtiger gesellschaftlicher Themen bietet. Zielgruppe: Alle Schulstufen und Schularten

Dozenten: N.N., N.N.

06.10.2022, 13:30 - 14:20 Uhr

Kooperation
Realschule plus Kandel, Jahnstr. 18, 76870 Kandel

Anmeldung

Veranstalter
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Gültigkeitsbereich
landesweit
Anmeldeschluss
12.09.2022

Schnelle Informationen