Alternative Leistungsnachweise in den Fremdsprachen Englisch/Französisch

Mittel der Evaluation im Einklang mit dem Lehrplan ab dem Schuljahr 2022/2023

In unserem Unterrichtsalltag versuchen wir alle den unterschiedlichen Stärken und Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler sowohl im Präsenzunterricht als auch in hybriden Unterrichtsformen möglichst gerecht zu werden. Daher wollen wir in dieser Veranstaltung Möglichkeiten aufzeigen, wie auch Leistungsmessungen den Schülerinnen und Schülern alternative Wege der Evaluation eröffnen können. Dazu möchten wir Ihnen praktische Beispiele an die Hand geben, die auch mit dem neuen Lehrplan konform sind, und beschäftigen uns mit Themen wie z. B. Lernarrangements, mündlichen Überprüfungen, Interviews, Podcasts oder Portfolios. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf der mündlichen Klassenarbeit liegen.

Diese Veranstaltung richtet sich v.a. an Englisch- und Französisch-Lehrkräfte der Sek. I an Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen und Realschulen plus.

Als Voraussetzung für die gemeinsame Arbeit bringen Sie bitte Ihr Lehrwerk mit.
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Schwerpunkt
Diagnostik, Leistungsrückmeldung und -beurteilung
Stichworte
Englisch, Französisch, Sek. I, PäDiF, LgFuW, alternative Leistungsnachweise, Evaluation, Fremdsprachen, neuer Lehrplan

Organisation

Veranstaltungsart
Beratung
Fortbildungsart
E-Session
Ausbildungsstunden
3
Dozenten
Karin Braun, Petra Langenfeld, Sandra Schulz-Gautier
Leitung
Petra Langenfeld
Standort
Online
Veranstaltungsort
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
Termine
2022-12-07
15:00 - 17:30
Module

Anmeldung

Veranstalter
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Gültigkeitsbereich
landesweit
Anmeldeschluss
09.11.2022

Schnelle Informationen