Technology-supported language learning and media in EL

- ein Workshop für digital vermittelte Aufgabenideen

BITTE BEACHTEN: DIESE VERANSTALTUNG IST NUR FÜR KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN, DIE MIT DER UNIVERSITÄT TRIER IM LAUFENDEN PROJEKT KOOPERIEREN


Digitalisierung bzw. das Lernen unter den Bedingungen der Digitalität werden als einer der aktuell größten Herausforderungen des Lehrer:innenberufs wahrgenommenm, weswegen sich Praktiker:innen bedarfsorientierte und praxisnahe Unterstützungsmaßnahmen wünschen. Dieser Forderung kommt die folgende Fortbildungsmaßnahme nach:
Die Fortbildungsmaßnahme ist in eine universitäre Lehrveranstaltung eingebettet und umfasst das gemeinsame Planen von Unterricht zwischen Lehramtsanwärter:innen und bereits praktizierenden Lehrpersonen. Konkret wird kollaborativ ein Unterrichtsvorhaben zum Einsatz von digitalen Medien im kompetenzorientierten Englischunterricht zusammen mit erfahrenen Englischlehrpersonen ausgearbeitet, welches dann in das laufende Unterrichtsvorhaben der Lehrpersonen integriert wird. Das Konzept der kollegialen Zusammenarbeit beim Planen und Umsetzen digital vermittelter Lernsituationen im Englischunterricht zielt darauf ab, (angehende) Lehrpersonen praxisnahe Lernmöglichkeiten anzubieten, in denen sie ihre digitalisierungsbezogenen Kompetenzen weiterentwickeln können. Die inhaltlichen Schwerpunkte der für die Studierenden vorweggeschalteten Theoriephase bilden die Planung einer Lernsituation im Englischunterricht, die Auswahl, Beurteilung und Erstellung digitaler Lernmaterialien, die Förderung digitaler Lernprozesse und deren Reflexion sowie die Auswirkungen des Medieneinsatzes auf den Fremdsprachenunterricht. Die im Seminar bearbeiteten theoretischen Inhalte werden den Lehrpersonen auf Moodle zur Verfügung gestellt und können ebenfalls als Grundlage für das gemeinsame Planen genutzt werden. Die anschlißenenden Planungsgespräche zwischen den Studierenden und den Lehrpersonen finden digital über Zoom statt.

Lisa Klassen und Joline Schmit sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen an der Universität Trier in der AG Fachdidaktik am Lehrstuhl von Prof.Dr.Rossa. Ihre Forschungsschwerpunkte beziehen sich auf Professionalisierungsprozesse von Lehramtsstudierenden und Lernprozesse von Schüler:innen im digital-vermittelten Englischunterricht. Neben ihrer Forschungstätigkeit arbeiten Sie ebenfalls als Lehrerinnen an einer Schule.

Im Sommer 2022 wird die Fortbildung zur Erprobung zunächst nur für interessierte Englisch-Lehrpersonen des Max-Planck-Gymnasiums Trier angeboten. Das Fortbildungsangebot soll zukünftig für weitere Interessierte ausgeweitet werden.

BITTE BEACHTEN: DIESE VERANSTALTUNG IST NUR FÜR KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN, DIE MIT DER UNIVERSITÄT TRIER IM LAUFENDEN PROJEKT KOOPERIEREN
Zielgruppen
Beraterinnen und Berater Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Gymnasium Integrierte Gesamtschule Realschule plus
Kompetenzen & Niveau
Analysieren und Reflektieren Bildung in der digitalen Welt - Einsteiger (A) Bildung in der digitalen Welt - Fortgeschrittene (B)
Schwerpunkt
Diagnostik, Leistungsrückmeldung und -beurteilung
Stichworte
Englisch, English, Lernprozesse, Digitalität, Kompetenzorientierung, Medien, E-Session, online, PäDiF, LgFuW.

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
E-Session
Ausbildungsstunden
1
Dozenten
Lisa Klassen, Joline Schmit
Leitung
Schönbach Anna
Standort
Online
Veranstaltungsort
Online-Angebote Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Online
Termine
2022-06-29
10:00 - 11:00
Module

Anmeldung

Veranstalter
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Gültigkeitsbereich
Online
Anmeldeschluss
01.06.2022

Schnelle Informationen